Flugangst Medikamente: Natur oder Chemie, was hilft wirklich gegen Flugangst?

Flugangst Medikamente

​Du leidest ​an Flugangst?

Du möchtest auf deinem nächsten Flug unter keinen Umständen diese unangenehmen Gefühle von Panik, Übelkeit und Herzrasen erleben?

​Du möchtest nun wissen, welche Flugangst Medikamente ​schnell und zuverlässig helfen?

Dann bist du hier genau richtig!

In ​diesem Artikel gehe ich ausführlich auf alle Medikamente ein, welche bei Flugangst in Frage kommen. ​​So kannst du eine ​gutinformierte Entscheidung treffen und ​böse Überraschungen verhindern.

Du solltest diesen Artikel jedoch unbedingt bis zum Ende lesen, denn dort erfährst du was es für Alternativen zu den Medikamenten gibt.

​Wenn du deine Flugangst​ nämlich ​ein für allemal besiegen willst, ​gibt es deutlich bessere Wege.

​Rechtlicher Hinweis:
Die zur Verfügung gestellten Informationen können und dürfen nicht zur Erstellung eigenständiger Diagnosen und/oder einer eigenständigen Auswahl und Anwendung oder Absetzung von Arzneimitteln, sonstigen Gesundheitsprodukten oder Behandlungsmethoden verwendet werden. ​Ich bin kein Arzt, deswegen wende dich bitte für eine sichere Diagnose und Behandlung an einen Arzt oder Reisemediziner. Die Informationen wurden gründlich recherchiert, ​ich übernehme jedoch keine Gewährleistung für ihre Richtigkeit und Vollständigkeit.

Was für Flugangst Medikamente ​gibt es überhaupt?

Es lassen sich zwei grundlegende Kategorien von Flugangst Medikamenten unterscheiden - rezeptfreie und verschreibungspflichtige.

Zu den rezeptfreien, also frei verkäuflichen Medikamenten gehören pflanzliche Mittel gegen Flugangst und solche die auf der Homöopathie beruhen.

Auf der anderen Seite gibt es die verschreibungspflichtigen Flugangst Medikamente. Es handelt sich dabei um sehr starke Beruhigungsmittel. Diese können ​heftige Nebenwirkungen haben und bei ​falschem Gebrauch ​sogar süchtig machen. ​Aus diesem Grund müssen sie auch von einem Arzt verschrieben werden. 

​Entspannter fliegen in wenigen Minuten

Melde dich für den kostenlosen Angstfrei-Fliegen Newsletter an und du bekommst jetzt sofort mein kostenloses Ebook​. Darin lernst du die mächtige Schmetterlings-Technik​​​​, mit der du innerhalb weniger Minuten deine Flugangst deutlich reduzieren kannst.​​​

​100% ​Anti-Spam Politik

cover kostenloses ebook flugangst ueberwinden

Nachfolgend schauen wir uns beide Kategorien etwas genauer an.

Rezeptfreie Flugangst Medikamente

Flugangst Medikamente rezeptfrei

​Gegen Flugangst werden ​folgende pflanzliche Beruhigungsmittel ​empfohlen:

  • Baldrian
  • Passionsblumenkraut
  • Johanniskraut
  • Bachblüten

Um diese pflanzlichen Mittel zu kaufen, brauchst Du kein Rezept vom Arzt. Du erhältst sie als rezeptfreie Arzneimittel in der Apotheke oder als Nahrungsergänzungsmittel in jeder Drogerie (z.B. Rossmann oder dm) und online über amazon.

Der Unterschied zwischen beiden besteht darin, dass Arzneimittel offiziell durch das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte geprüft und zugelassen wurden.

​Dadurch kannst du als Konsument sicher gehen, dass die Mittel ​geprüft und für gut befunden wurden.

Als Nahrungsergänzungsmittel unterliegen die pflanzlichen Beruhigungsmittel keinen Zulassungsvorschriften und besitzen damit auch keine verbriefte Qualitätsgarantie.

Ich empfehle dir daher pflanzliche Arzneimittel ​in der Apotheke zu kaufen. Zusätzlich ​erhältst du dort noch eine ausführliche Beratung ​zu Wirkung und Dosierung.​

​Baldrian gegen Flugangst

Baldrian gegen Flugangst

​​Baldrian gehört zu den traditionellen Heilpflanzen und wurde bereits im antiken Griechenland als Allheilmittel eingesetzt. Zu Heilzwecken wird ausschließlich die Wurzel vom Baldrian verwendet.

​Die Inhaltsstoffe hemmen spezielle Botenstoffe im Gehirn und wirken dadurch beruhigend sowie entspannend, so dass man leichter schlafen kann.

​Es kommt daher bei Angstzuständen, innerer Unruhe ​und Anspannung zum Einsatz.

Also den typischen Symptomen der Flugangst. Entsprechende Baldrian Präparate kann man in Tablettenform oder auch als Tropfen kaufen.

Es ist zu beachten, dass Baldrian nicht zur Behandlung von akuten Unruhezuständen geeignet ist. Wenn Du also kurz vor Abflug das erste Mal Baldrian zu dir nimmst, hat es keinerlei Wirkung!

​Du musst stattdessen mehrere Wochen vor Abflug anfangen Baldrian zu dir zu nehmen. Nur so tritt auch tatsächlich eine Wirkung ein, wenn es ernst wird.

Wenn Du früh genug mit der Einnahme anfängst, kann es dir auch gegen die Unruhe, Nervosität und Schlafprobleme vor dem eigentlichen Flug helfen.

​Passionsblumenkraut gegen Flugangst

Passionsblumenkraut gegen Flugangst

​​Die Frucht der Passionsblume heißt Maracuja oder Granadilla, manchmal auch Passionsfrucht genannt. Und ist damit wohl den Meisten geläufiger als die schöne Passionsblume selbst.

Tatsächlich wird ​sie bereits seit Jahrhunderten als Heilpflanze genutzt und wurde 2011 sogar zur Heilpflanze des Jahres gekürt.

D​er pflanzliche Wirkstoff wird aus dem Kraut gewonnen, also allen Pflanzenbestandteilen bis auf ​die Wurzel.

Die Passionsblume hilft bei nervöser Unruhe und wirkt entspannend und beruhigend.

Zudem hilft sie bei nervös bedingten Magen-Darm-Problemen, welche ja häufig mit Flugangst einhergehen.

In der Drogerie findet man verschiedene Mischpräparate, in denen das Passionsblumenextrakt nur ein Bestandteil von ​vielen ist. Dadurch ist ​die Konzentration der Passionsblume jedoch eher gering, weswegen ich davon ​abrate.

Bei Amazon findet auch man einige Angebote. Es sind sowohl Tabletten als auch Tropfen erhältlich.

Wer jedoch ganz sicher sein will, was Qualität und Wirkung angeht, kann in der Apotheke das pflanzliche Medikament Pascoflair kaufen (Preis ab 20,79€ für 100 Stück). In diesen Tabletten ist ausschließlich Passionsblumenkraut in hoher Dosierung enthalten.

Im Gegensatz zu Baldrian hat das Passionsblumenkraut auch bei erstmaliger Einnahme einen schnellen Wirkungseintritt innerhalb von 30 Minuten. Der entscheidende Vorteil ist zudem, dass die Leistungs- und Konzentrationsfähigkeit erhalten bleibt. Man wird also nicht benommen, sondern kann ganz normal lesen, arbeiten oder einen Film gucken.

​Es eignet sich daher gut als Reisetablette für einen direkt bevorstehenden Flug. Man sollte es jedoch schon beim Check In einnehmen und nicht erst im Flieger.

​Johanniskraut gegen Flugangst

Flugangst Medikamente pflanzlich

Glyn Baker

​​Schon seit über 2000 Jahren wird Johanniskraut als Heilpflanze eingesetzt. Anfangs um Erkrankungen wie Gicht oder Rheuma zu kurieren.

Erst im späten Mittelalter begann man es auch gegen Angst und Stimmungsschwankungen einzusetzen. Auch hier benutzt man das Kraut, also die ganze Pflanze bis auf die Wurzel.

Johanniskraut wirkt stimmungsaufhellend und wird daher oft bei leichten Depressionen empfohlen. Zudem kann es Angstzustände lösen und nervöse Unruhe mildern.

​Zu beachten ist jedoch, dass Johanniskraut so wie Baldrian nicht sofort nach der ersten Tablette wirkt. Es können mehrere Wochen vergehen bis sich ein positiver Effekt zeigt.

Auch ist auf eine ausreichend hohe Dosierung zu achten. Es kann zudem zu Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten kommen, darunter etwa Blutverdünner und die Anti Baby Pille. Falls man also auf andere Medikamente angewiesen ist, sollte auf jeden Fall eine Absprache mit dem behandelnden Arzt erfolgen.

Aufgrund der Tatsache, dass Johanniskraut keine sofortige Hilfe bei akuter Flugangst leisten kann, ist es nur eingeschränkt zu empfehlen. So wie Baldrian kommt es nur für eine längerfristige Behandlung über mehrere Wochen in Frage.

​Homöopathie gegen Flugangst

Flugangst Medikamente Homöopathie

Nach wie vor ist die Homöopathie stark umstritten. Von der Schulmedizin wird ihr jegliche Wirkung jenseits vom Placebo Effekt abgesprochen.

Dies hängt damit zusammen, dass die Wirkstoffe ​so stark verdünnt werden, dass man sie teilweise gar nicht mehr nachweisen kann. Laut homöopathischer Lehre ist ​die Wirkung jedoch umso stärker, desto mehr der Wirkstoff verdünnt wird. ​

​In jedem Fall gibt es ​viele Menschen, welche ​auf ​die positive Wirkung schwören.

Nach dem Verständnis der klassischen Homöopathie wird „Ähnliches mit Ähnlichem“ behandelt. Zur Heilung wird also ein Mittel verabreicht, dessen Einnahme bei einem Gesunden dieselben Symptome hervorruft wie die ​Krankheit.

Daher ist für die Wahl des passenden homöopathischen Mittels entscheidend, welche der nachfolgenden Symptome bei dir im Vordergrund stehen:

Symptom

passendes Mittel

plötzlich auftretende Flugangst,
innere Unruhe, Beklemmung,
Todesangst, Katastrophendenken,
Schwindel

Aconitum Napellus D12

Platzangst, Angst vor Kontrollverlust,
Gefühl eingesperrt zu sein,
Überreiztheit, Magen-Darm Beschwerden

Argentum nitricum D12

plötzliche Angst mit starkem
Schweißausbruch

Belladonna D12

Angst vor allem bei Landung,
Angst vor dem Fallen/ Abwärtsbewegung,
Unruhe, Schreckhaftigkeit

Borax D12

Höhenangst, Atemnot, Wunsch nach
Alleinsein, Ruhe und Dunkelheit
(Angst von außen kaum sichtbar)

Coca Vera C30

Panikattacke mit Schwindel sowie
Übelkeit bis Erbrechen, Benommenheit,
Schwächegefühl, geistige Leere

Cocculus D12

Unwohlsein und Sorge (meist keine
Panikattacken), Gereiztheit

Petroleum Rectificatum D12

Angst begleitet von Übelkeit,
Schweißausbruch und Blässe

Tabacum D12

Bei allen Mitteln wird eine Dosierung von drei mal täglich 5 Globuli empfohlen.

Die Wirkung soll entspannend und angstlindernd sein.

​Gelegentlich wird auch das homöopathische Medikament Neurexan für die Behandlung von Flugangst ​vorgeschlagen.

Bei Neuraxan handelt es sich um ein Kombinationspräparat, dass bei nervösen Unruhezuständen und Schlafstörungen eingesetzt wird. Die Wirkung soll entspannen, ohne jedoch die Konzentration einzuschränken oder müde zu machen.

Als Wirkstoffe kommen Passionsblume und Baldrian zum Einsatz (siehe oben) sowie Hafer und Kaffee.

Ob überhaupt und wie Homöopathie ​​bei deiner Flugangst helfen kann, wirst du nur durch ausprobieren herausfinden. Bei meiner Recherche bin ich auf sehr gegensätzliche Berichte gestoßen. Manche berichten von keinerlei Wirkung, anderen hat es gut geholfen.

Falls Du die Einnahme eines homöopathischen Mittels gegen Flugangst in Erwägung ziehst, empfehle ich dir einen Heilpraktiker oder Arzt mit homöopathischer Zusatzqualifikation aufzusuchen. Dieser kann das für dich und deine Symptomatik passende Präparat bestimmen oder ggf. ein speziell auf dich abgestimmtes Präparat herstellen.​

Du solltest jedoch beachten, dass Homöopathie selbst von Heilpraktikern und spezialisierten Ärzten nur als Ergänzung und Begleitung eines Flugangst Coaching gesehen wird. Allein bei leichten Fällen von Flugangst kommt eine Selbstbehandlung mit Globuli in Frage.

Bedenke auch, dass es bei homöopathischen Arzneimitteln zu einer Erstverschlimmerung kommen kann. Also die vorhandenen Beschwerden sich vorübergehend verschlimmern.

Keine gute Sache, wenn du gerade im Flugzeug sitzt.

Verschreibungs­pflichtige Medikamente
gegen Flugangst

Flugangst Tabletten verschreibungspflichtig

Gegen Flugangst kommen vor allem die Medikamente Tavor (Wirkstoff: Lorazepam) und Valium (Wirkstoff: Diazepam) in Frage. Beide entstammen der Gruppe der Benzodiazepine, auch Tranquilizer genannt, und haben daher eine ähnliche Wirkung.

Benzodiazepine wie Tavor werden eigentlich in der Psychiatrie eingesetzt für die Behandlung von akuten und chronischen Angststörungen. ​Außerdem auch bei Unruhe und Nervosität wie sie ​im Rahmen von Depressionen und Psychosen auftreten. Hier dienen sie als letzte mächtige Waffe, wenn Antidepressiva oder Neuroleptika versagen.

Zudem werden sie als Notfallmedikament bei epileptischen Krampfanfällen und als Mittel bei Schlafstörungen genutzt.

Der Wirkstoff lagert sich an bestimmte Schaltstellen der Nervenzellen im Gehirn und dämpft dadurch die Erregbarkeit des vegetativen, also unbewussten, Nervensystems.

Dies führt zum angst- und krampflösenden, muskelentspannenden, beruhigenden und schlaffördernden Effekt dieser verschreibungspflichtigen Medikamente. ​Allerdings kann es zu Gedächtnislücken für die Zeit der Wirkungsdauer kommen.

​Warum sind sie verschreibungspflichtig?

Aufgrund des Wirkungsmechanismus im Gehirn können als Nebenwirkungen Benommenheit, Konzentrationsstörungen, mangelnde Koordination, verringertes Reaktionsvermögen, Schwindel sowie Verwirrtheitszustände auftreten. Daraus wird deutlich, dass ein erhöhtes Unfallrisiko besteht.

Die Fahrtüchtigkeit ist also eingeschränkt und man sollte daher das Auto oder Fahrrad am Tag der Einnahme und ggf. den nächsten Tag lieber stehen lassen. Ähnlich wie bei Alkoholkonsum, kann es zu einem Hangover oder Kater am Folgetag kommen.

Eine weitere Eigenschaft, welche die Benzodiazepine vereint ist das hohe Suchtpotential.

Als Nebenwirkung tritt gelegentlich der paradox stimulierende Effekt auf. Dass bedeutet, statt der gewünschten Entspannung kommt es zu Erregungszuständen mit erhöhter Angst, Schlaflosigkeit sowie hyperaktivem oder aggressivem Verhalten.

Eine Zunahme von Irritabilität und Streitlust wird auch gehäuft beobachtet.

Nicht unbedingt der beste Start in einen romantischen Paarurlaub.

​Gerade ältere Menschen reagieren empfindlich auf diese starken Beruhigungsmittel, daher wird empfohlen bei ihnen vollständig darauf zu verzichten.

​Aus all diesen Gründen sind diese Flugangst Medikamente nur über ein verschreibungspflichtiges Rezept zu bekommen. Dass heißt, ein Arztbesuch ist nötig, bei dem du genau von deiner Flugangst berichtest.

Es ist wichtig, dass der Arzt erfährt wie oft deine Flugangst auftritt, ob es einen konkreten Auslöser gab und wie du bisher mit der Angst umgegangen bist.

Jede Angst, auch Flugangst, kann nämlich eine körperliche Ursache haben wie z.B. einen zu niedrigen Blutzuckerspiegel, Herzrhythmusstörungen oder eine Schilddrüsenüberfunktion. Dies wird der Arzt ggf. medizinisch abklären.

Nachfolgend schauen wir uns die Unterschiede bei Wirkung und Wirkungsdauer an:

​Tavor gegen Flugangst

Tavor gegen Flugangst

​Photo by Visual Beo/ CC BY

Die Wirkung tritt meist ​30 bis 45 Minuten nach Einnahme der Tablette ein.


Die Hauptwirkungsdauer ist natürlich immer abhängig von der Dosierung und liegt bei Tavor normalerweise bei 6 bis 12 Stunden.

Es dauert allerdings wesentlich länger bis der Wirkstoff vollständig im Körper abgebaut ist, so dass die oben erwähnten geistigen Beeinträchtigungen unter Umständen bis zu 20 Stunden bemerkbar sind.

Die Wirkung von Tavor ist im Vergleich zu Valium mehr angstlösend als muskelentspannend und setzt schneller auf psychischer Ebene ein (Angstfreiheit). Tavor hat zudem eine stärkere Wirkung als Valium und macht weniger müde.

​​Valium gegen Flugangst

Valium gegen Flugangst

​​​Photo by Gotgot44/ CC BY

Da Valium wesentlich langsamer vom Körper abgebaut wird, hat es eine deutlich längere Wirkungsdauer als Tavor.

Zudem steht die körperlich entspannende und muskellösende Wirkung im Vordergrund. ​

​Die psychische, also angstlösende Wirkung ist im Vergleich zu Tavor nicht so stark. Valium macht zudem schläfriger.

​Leider kommt es immer wieder vor, dass Menschen sich den Weg und die Wartezeit beim Arzt sparen möchten und daher bei dubiosen Online Apotheken ohne Rezept bestellen. ​Davon möchte ich dir dringend abraten.

Beruhigungsmittel einfach ohne Rezept
online kaufen?!

Im Internet gibt es viele dubiose ​Online "Apotheken", auf denen man auch ohne Rezept diese starken Medikamente kaufen kann.

​Doch wer ​dies​ tut, begeht eine Straftat! Du solltest es jedoch allein schon deiner Gesundheit zuliebe, sein lassen. Denn leider ​werden meistens gefälschte, abgelaufene oder minderwertige ​Tabletten verkauft.

Du hast somit bei unseriösen Online ​Apotheken keine Sicherheit bezüglich Zusammensetzung und Qualität der Medikamente.

Wirkung in der Luft anders als am Boden

​Flugangst Medikamente (und auch Alkohol) wirken an Bord eines Flugzeugs anders als am Boden. Verantwortlich dafür ist die trockene Luft im Flugzeug.

Außerdem ist der Luftdruck in 10.000 Metern Höhe wesentlich geringer als am Boden. Dadurch kann die Wirkung von Medikamenten und Alkohol zwei- bis dreifach so stark sein wie normal, so dass es zu körperlichen Komplikationen kommt.

Aus diesen Gründen lässt sich die ​Wirkung der Medikamente nicht eindeutig vorhersagen. Dies gilt in erster Linie für die starken, verschreibungspflichtigen Beruhigungsmittel. 

In Einzelfällen kann es sogar zu einer gegensätzlichen, also angstverstärkenden Wirkung kommen.

​Fazit: Welche Medikamente helfen gegen Flugangst?

Nicht ohne Grund sagt man, dass die pflanzlichen Medikamente eher sanft sind. Denn die verschreibungspflichtigen Flugangst Medikamente sind im Vergleich schon eher von dem Kaliber Vorschlaghammer.

Es sind große Geschütze, die hier aufgefahren werden und bergen daher auch entsprechend große Risiken.

Baldrian und Johanniskraut haben keine sofortige Wirkung und sind daher für die kurzfristige Einnahme am Flugtag völlig ungeeignet.

Beide müssen über mehrere Wochen eingenommen werden bis eine positive Wirkung eintritt und sind daher ​nur zur längerfristigen Einnahme geeignet. ​Frühzeitig eingenommen können sie auch bei Unruhezuständen, Nervosität und flugangstbedingten Schlafproblemen helfen, die bereits im ​vor dem Flug auftreten.

Nur durch die längerfristige Einnahme kann eine Wirkung am Tag des Fluges erzielt werden.

​Von den rezeptfreien, also pflanzlichen, Medikamenten gegen Flugangst kommt daher nur das Passionsblumenkraut in Frage.

Denn im Gegensatz zu Baldrian und Johanniskraut tritt die beruhigende Wirkung schon bei der ersten Einnahme innerhalb von 30 Minuten ein.

Das entsprechende Medikament Pascoflair bekommt man in jeder Apotheke ohne Rezept.

Bei den verschreibungspflichtigen Medikamenten wie Tavor und Valium handelt es sich um sehr starke Beruhigungsmittel. Die Wirkung ist zwar stärker als bei den pflanzlichen Mitteln, allerdings ​geht man dafür einige Risiken ein.

​Denn im Grunde ist man vollkommen ausgeknockt und verliert die Kontrolle über seinen Körper und Geist.

​Bei den verschreibungspflichtigen Medikamenten hängt die Wahl davon ab, welche Symptome bei dir im Vordergrund stehen.

Tavor wirkt verstärkt auf der psychischen Ebene und bewirkt Angstfreiheit.

Valium dagegen wirkt verstärkt auf der körperlichen Ebene und muskelentspannend.

In jedem Fall musst du zum Arzt, der dich eingehend beraten kann und dir dann ein entsprechendes Rezept ausstellt.

Die Nebenwirkungen sind jedoch zahlreich und es kann im schlimmsten Fall ein paradox stimulierender Effekt eintreten, welcher die Flugangst verstärkt und zu aggressivem oder hyperaktivem Verhalten führen kann.

Nicht die schönste Vorstellung, wenn man sich gerade in 10.000 Meter Höhe im Flugzeug befindet.

Auf jeden Fall sollte man die Flugangst Medikamente VOR dem Flug einmal ausprobieren, denn jeder Mensch reagiert anders auf Beruhigungsmittel.

Den Test sollte man ​​idealerweise an einem Tag durchführen, an dem man sich ausruhen kann.

D​adurch erwirbt man das nötige Vertrauen in die Wirkung ​des Medikaments und weiß ungefähr was einen erwartet. Wobei ​die Wirkung in 10.000 Meter Höhe aufgrund der veränderten Umweltbedingungen nicht zu 100% vorhersagbar ist.

Bei einem solchen Test kann sich auch im Einzelfall zeigen, dass die Wirkung unter Umständen nicht ausreichend ist. In diesem Fall kann der behandelnde Arzt eine Alternative aus der Vielzahl von Beruhigungsmitteln vorschlagen.

​Bedenke bitte, dass kein Medikament deine Flugangst heilen kann. Es werden nur kurzzeitig die Symptome unterdrückt.

Wenn du mehr darüber erfahren willst, wie du deine Flugangst für immer besiegen kannst, dann lies jetzt weiter.

​Sollte ich Medikamente gegen Flugangst nehmen?

Mann schaut Flugangst Medikamente an und grübelt

Man sollte allgemein nur zu Medikamenten greifen, wenn man ALLE sonstigen Alternativen wie ​Coaching oder Hypnose gegen Flugangst ausgeschöpft und nichts geholfen hat.


Viele Menschen begehen jedoch den Fehler übereilt zu Tabletten zu greifen, ohne sich darüber zu informieren, was es für Alternativen gibt.

Auf gar keinen Fall sollte man auf Druck von außen, also z.B. vom Partner oder Chef, zu Tabletten gegen Flugangst greifen. Man sollte die Entscheidung in Ruhe für sich selbst treffen und nicht einem anderen Menschen zuliebe oder unter Zeitdruck.

Bedenke auch, umso mehr du dich erstmal an die Benutzung der Flugangst Medikamente gewöhnt hast, desto mehr Widerstand entwickelst Du es ohne Tabletten zu versuchen. Die Medikamente sind wie eine künstliche Krücke.


Du gewöhnst dich an sie und denkst irgendwann, dass ​es ohne sie nicht mehr ​geht.

Willst Du die ​Flugangst verdrängen oder überwinden?

Diese Frage ist enorm wichtig. Denn wie bereits gesagt, heilen tun die Medikamente deine Flugangst nicht.


Aber dies ist möglich und sogar viel schneller und einfacher als du es momentan ​für möglich hältst.

Ich möchte es dir anhand einer Metapher verdeutlichen.


Stell dir vor Du hast einen spitzen Stein im Schuh. Dieser Stein drückt ganz furchtbar und verursacht Schmerzen.

Wenn du Medikamente gegen Flugangst nimmst, dann ist es so, als ob du Schmerzmittel nehmen würdest, um den blöden Stein im Schuh nicht mehr zu spüren.

Ich denke du wirst mir zustimmen, dass es sinnvoller ist den Schuh auszuziehen und den Stein, also die Ursache, zu entfernen.

Damit würdest du das Problem für immer lösen anstatt es immer wieder vorübergehend zu verdrängen.


Denn was passiert langfristig, wenn du die Schmerzmittel nimmst?


Mit jedem Mal sinkt deine Motivation den Schuh auszuziehen und die Ursache zu beheben. Denn eine Tablette einschmeißen ist ​bequem und praktisch.

​Es wäre also abhängig von einem Medikament, ob Du ein Flugzeug betreten kannst oder nicht.

Was, wenn Du aufgrund eines unglücklichen Zufalls die Tabletten vergisst oder verlierst? Oder die erwartete Wirkung ausbleibt? Dann bist Du wirklich angeschmiert und wirst den schrecklichsten Horrorflug deines Lebens haben. Falls du ihn überhaupt antreten kannst.

Außerdem sollte Urlaub ja eigentlich der Erholung dienen und einem ermöglichen neue Kraft für die Arbeit und den Alltag zu schöpfen.


Da passt es nicht so ganz zusammen sich zunächst einmal mit Medikamenten vollzupumpen, die einen womöglich sogar streitlustig machen, um überhaupt An- und Abreise zu überstehen.


​Zumal man sich zu Beginn des Urlaubs, dann erst einmal von den Medikamenten erholen muss (im Fall von verschreibungspflichtigen).

​Kein einiziges Medikament gegen Flugangst kann diese wirklich heilen. Es ist nur eine kurzfristige Unterdrückung des Problems.

Vielleicht erscheint es dir wie die perfekte Lösung, weil du ja nicht täglich fliegen musst. Aber es ist auch eine Frage von Stolz.

Willst Du bis an dein Lebensende bei jedem Flug eine Tablette schlucken müssen, weil Du sonst durchdrehen würdest?


Wie wäre es, wenn Du stattdessen wieder die Kontrolle über deinen Körper und Geist zurück erlangst und die Flugangst ein für allemal auflöst?

​Kontrollverlust durch Flugangst Medikamente

Ein starkes Argument gegen verschreibungspflichtige Flugangst Medikamente wie Tavor und Valium ist zudem der vollständige Kontrollverlust.

Vielleicht überrascht dich das jetzt, denn Du glaubst womöglich mit Medikamenten deine Flugangst und dich selbst unter Kontrolle zu bekommen.


Doch tatsächlich ist der Gegenteil der Fall.

Der Wirkstoff macht dich vollkommen benommen. Du hast keine Kontrolle mehr über deinen Körper, weil er nur noch schlaff im Sitz hängt und Du bekommst nicht mal mit was mit dir oder um dich herum geschieht. Zudem können Nebenwirkungen wie Übelkeit oder starke Benommenheit den Flug unter Medikamenteneinfluss völlig unberechenbar machen.

​In diesem Moment bist du vollkommen ausgeliefert und wenn du Pech hast, ergeht es dir so wie einer meiner Klientinnen. Bei ihr kam es zum paradoxen Effekt und sie hing wie im Wachkoma regungslos in ihrem Sitz, aber die Angst verschwand nicht, sondern wurde noch stärker.

​Doch sie konnte sich weder bewegen noch sprechen und stand stundenlange Höllenqualen durch. Danach war sie erst so richtig traumatisiert und flog die nächsten zwei Jahre gar nicht mehr.

Ich schreibe das nicht um dir Angst zu machen, sondern dir aufzuzeigen was für einen hohen Preis du unter Umständen zahlst, wenn du dich der Illusion der „Wunderpille“ hingibst.

​Praxisbewährte Alternativen für Flugangst Medikamente

Es gibt eine Vielzahl an Hilfsangeboten gegen Flugangst. Es lassen sich dabei zwei grundlegende  Strategien unterscheiden.

Die Erste zielt darauf ab durch Wissensvermittlung das Rätsel des Fliegens verständlich zu machen.​ Also warum ein Flugzeug überhaupt fliegt, was die verschiedenen Geräusche bedeuten, was Turbulenzen sind und Flugsicherheit allgemein. Die meisten Flugangst Seminare und Bücher fokussieren sich darauf.

Bei leichter Flugangst mag das vielleicht ausreichen. Doch die Unwissenheit ist nur ein kleiner Aspekt ​der Flugangst. Die Fakten beruhigen vielleicht unseren rationalen Verstand, aber nicht unser Unterbewusstsein, wo all unsere Gefühle entstehen.

Die zweite Strategie zielt genau auf das Unterbewusstsein, der Ort wo die Flugangst entsteht. Das Problem wird also direkt an der Wurzel angegangen und gelöst. Meiner Erfahrung nach macht es erst Sinn die Wissenslücken bezüglich des Fliegens zu schließen, ​nachdem die starken Gefühle der Flugangst aufgelöst sind. Hypnose gegen Flugangst ist dafür ein hervorragendes Mittel.

Es gibt also einen schnellen und einfachen Weg ​deine Flugangst für immer hinter dir zu lassen und das Fliegen sogar zu genießen.


Wenn du ​deine Flugangst ​JETZT innerhalb weniger Minuten deutlich verringern möchtest, dann trage dich unten für meinen kostenlosen Spezial Report ein.

Click here to add a comment

Leave a comment:

*