Flugangst Seminar
Halten die teuren Kurse was sie versprechen?

Viele Menschen, die unter Flugangst leiden überstehen einen Flug nur unter größten Qualen. Oder die Angst ist sogar so groß, dass der Urlaub in der Ferne nur ein unerreichbarer Traum bleibt.

Zum Glück gibt es eine Vielzahl an Hilfsangeboten. Bücher und Hypnose CDs gegen Flugangst erfreuen sich einer großen Beliebtheit. Doch häufig reicht das nicht und ein Flugangst Seminar wird in Erwägung gezogen. Mittlerweile gibt es eine Vielzahl von Kursen, welche dabei helfen sollen die Aviophobie zu besiegen. In diesem Artikel durchleuchten wir die verschiedenen Flugangst Seminare, wie sie aufgebaut sind, was sie kosten und was sie bringen.

Flugangst Seminar

© contrastwerkstatt/ fotolia

​Kostenloses Online Flugangst Seminar

Die 3 Schlüssel um deine Flugangst für immer zu überwinden

​​Demnächst findet wieder mein kostenloses Online Flugangst Training statt. Melde dich​ jetzt ​zum Newsletter an und erhalte regelmäßig Flugangst Tipps, die wirklich funktionieren. ​Werde als Erster informiert, wenn das kostenlose Flugangst Seminar wieder stattfindet.

​Wir nehmen Datenschutz sehr ernst und verschicken niemals SPAM.  Weitere Infos findest Du in der Datenschutzerklärung.

Wer an Flugangst leidet, fliegt so selten wie möglich und dazu noch unter großen Qualen. Oder gar nicht (mehr). Manche helfen sich auch mit Flugangst Medikamenten und Alkohol, was jedoch keine langfristige und ratsame Lösung ist. Leider geht Flugangst in der Regel auch nicht von alleine weg. Sie wird sogar meist schlimmer, umso mehr man das Fliegen vermeidet. Aber einfach viel zu fliegen, lässt die Flugangst häufig auch nicht verschwinden. Also was tun?

Der Entschluss etwas gegen die Aviophobie zu unternehmen, ist zunächst der erste Schritt zum entspannten fliegen. Und natürlich stellt sich dann die Frage wie man es am Besten angeht.

Vor allem wenn der Flug bereits gebucht ist, will man möglichst sicher gehen, dass man das Flugzeug entspannt betreten kann. Und peinliche Angstattacken während des Flugs ausbleiben.

Ein Flugangst Seminar bietet im Vergleich zum Buch oder Hypnose CD den großen Vorteil, dass man mit den Experten interagieren kann. Also etwa die Möglichkeit hat Fragen zu stellen, wenn man etwas nicht versteht. Außerdem werden die meisten Flugangst Seminare als Gruppenkurse abgehalten, so dass man unter Menschen ist, denen es ähnlich geht. So erlebt man, dass man nicht der einzig Betroffene ist und von Anderen verstanden wird. Mitunter erfährt man aus den Schilderungen der anderen Teilnehmer, dass die Flugangst bei Anderen noch viel schlimmer ist, als bei einem selbst. Was ja durchaus beruhigend sein kann.

Was für Flugangst Seminare gibt es?

Es lassen sich zwei grundlegende Arten von Flugangst Seminaren unterscheiden. Kurse in einem Flugsimulator und solche, die direkt am Flughafen stattfinden und mit einem Kurzstreckenflug (Hin- und Rückflug) enden. Nachfolgend betrachten wir beide Arten etwas genauer.

Flugangst Seminar im Flugsimulator

Flugangst Seminar Flugsimulator

Flugsimulatoren dienen eigentlich der Ausbildung und dem Training von Piloten. Doch mittlerweile werden sie auch erfolgreich für die Behandlung von Flugangst eingesetzt. Diese Flugangst Seminare finden entweder als Einzelcoaching oder in kleinen Gruppen von maximal 4 Personen statt.

Zunächst wird den Teilnehmern theoretisches, allgemeines Hintergrundwissen zum Thema Angst vermittelt. Darüber hinaus erfolgt eine Aufklärung über die Technik von Flugzeugen und dem Einfluss vom Wetter. Nach dem theoretischen Teil folgt ein simulierter Linienflug.

Hierbei befindet man sich in einem originalgetreuem Flugzeugcockpit mit realitätsnaher Geräuschkulisse. Es handelt sich um sogenannte Fixed Based Simulatoren, die sich nicht bewegen. Eine Simulation von Turbulenzen ist daher leider nicht möglich.

Beim Blick aus dem Fenster sieht man eine aufwendige Computeranimation der Umgebung, die sehr realitätsnah ist. Es sind sage und schreibe 24.000 Flughäfen gespeichert und man kann weltweit eine beliebige Flugstrecke wählen.

Man hat also das Gefühl sich in einem echten Flugzeugcockpit zu befinden, ohne dabei wirklich abzuheben. Natürlich darf man später auch mal selbst an das Steuer und bekommt vom Piloten einige Flugmanöver, die man bewältigen muss. Man behält also die Kontrolle und kann bewusst die Situationen auslösen, welche die Flugangst triggern, aber es in Zukunft nicht mehr sollen. Außerdem kann man jederzeit aussteigen, falls es einem zuviel wird oder man eine Pause braucht. Man ist ja die ganze Zeit auf dem Boden.

Du solltest jedoch beachten, dass bei den meisten Flugsimulatoren nur die Pilotenperspektive im Cockpit simuliert wird. Nicht jedoch die Perspektive, die man als Fluggast in der engen Economy Class hat. Beim echten Flug hat man außerdem keinerlei Kontrolle und kann nicht mal eben das Steuer übernehmen (zum Glück). Manchmal bekommt man den Piloten sogar nicht einmal zu Gesicht. Der Aspekt des Kontrollverlusts kann bei einem solchen Flugangst Seminar also nicht behandelt werden. Ebensowenig die Platzangst.

Entsprechende Angebote für Kurse im Flugsimulator gibt es in fast allen großen Städten. Bei der Recherche fiel jedoch aus, dass fast alle Angebote nur von einem Fluglehrer ohne psychologischen Hintergrund durchgeführt werden. Das einzige Konzept, das mich wirklich überzeugen konnte, wird nur in Köln angeboten: Flugvertrauen (360 - 560€). Beim Ganztagsseminar (560€) ist neben Pilot und Seminarleiter, auch noch ein Psychologe mit dabei. Nur bei diesem Anbieter kann man auch die Perspektive eines Fluggasts in der Economy Class einnehmen, samt Blick aus dem Kabinenfenster. Erwähnenswert ist auch das verhaltenstherapeutisch aufgebaute Flugangsttraining der Universität Würzburg (300€).

Kosten für Seminare im Flugsimulator: 250 - 560 €

Vor- und Nachteile eines Flugangst Seminars im Flugsimulator

Vorteile

  • man kann dem Piloten direkt über die Schulter gucken ohne wirklich abzuheben
  • anschauliches Verstehen der Zusammenhänge zwischen Handlungen des Piloten, Bewegungen des Flugzeugs und auftretenden Geräuschen
  • alle erdenklichen Sonderfälle können simuliert werden (z.B. Gewitter, Nachtflug, Warteschleifen, Landung bei schlechter Sicht, abgebrochene Landung)

Nachteile

  • meist nur Simulation der Perspektive des Piloten und nicht des Fluggasts
  • Kontrollverlust kann nicht behandelt werden
  • Platzangst kann nicht behandelt werden bei Pilotenperspektive
  • oft nur von einem Fluglehrer ohne psychologische Kenntnisse durchgeführt
  • Turbulenzen können nicht simuliert werden
BONUS TIPP

Du kannst eine Flugsimulation sogar ganz bequem von zu Hause mit Google Earth testen. Natürlich ist ein High-Tech Flugsimulator nochmal eine ganz andere Nummer und sehr viel realistischer. Aber schnuppern kannst Du ja schonmal. Im folgenden Video wird erklärt wie es funktioniert:


Flugangst Seminar am Flughafen

flugangst seminar am flughafen

© StockUnlimited

Diese Anti Flugangst Seminare finden in einer Gruppe von 8 bis max. 12 Teilnehmern statt und gehen meist zwei Tage. Das Expertenteam besteht aus einem Piloten für den technischen Teil und einem Psychologen für die psychologische Seite der Flugangst. Am ersten Tag findet der theoretische Teil statt bestehend aus:

  • Bestandsaufnahme und Analyse der eigenen Flugangst
  • Pilot informiert über Technik des Fliegens (Flugzeugkonstruktion, Ursache Turbulenzen, Pilotenausbildung, Wetterkunde, etc.)
  • Aufklärung über psychische und körperliche Aspekte der Angst
  • Anleitung und Üben von Methoden zur Angstbewältigung: Entspannungs- und Atemtechniken, Veränderung bisheriger Wahrnehmungs- und Gedankenmuster
  • häufig auch Flughafenführung und Begehung eines Flugzeugs am Boden

Am zweiten Tag des Flugangst Seminars findet dann ein freiwilliger Kurzflug innerhalb von Deutschland statt. Es handelt sich um einen regulären Kurzflug. Also befinden sich neben den Teilnehmern des Gruppenseminars und dem Psychologen, auch "normale" Passagiere an Bord. Basierend auf dem Gelernten des Vortags bereitet der Psychologe die Teilnehmer auf den Flug vor. Und betreut sie auch während und nach dem Flug. Falls es auf dem Flug zu Panikattacken kommt steht der Psychologe helfend zur Seite und beruhigt.

Am bekanntesten ist wohl das Lufthansa Flugangst Seminar. Es ist jedoch gleichzeitig mit 840€ auch das teuerste. Die große Airline Condor bietet ebenfalls entsprechende Flugangst Trainings an. Bei meiner Recherche konnte ich keine vergleichbaren Angebote von anderen deutschen Fluggesellschaften wie Air Berlin finden. Im deutschsprachigen Ausland bieten jedoch die österreichische Austrian Air (AUA) am Flughafen Wien (Schwechat) und die schweizer Swiss Air am Flughafen Zürich (Kloten) ähnliche Flugangst Kurse an. Bei manchen Anbietern besteht auch die Möglichkeit nur den theoretischen Teil zu buchen ohne den Abschlussflug. Das ist zwar günstiger, aber nicht sinnvoll.

Flugangst Seminare werden regelmäßig an den folgenden deutschen Flughäfen angeboten:

  • Berlin
  • München
  • Frankfurt am Main
  • Hamburg
  • Düsseldorf
  • Stuttgart
  • Münster - Osnabrück
  • Hannover
  • Köln - Bonn
  • Dresden
  • Leipzig - Halle
  • Nürnberg

Flugangst Seminar Kosten:
Gruppenseminar mit Flug: 599 - 840 €
Gruppenseminar ohne Flug: 275 - 499 €

Vor- und Nachteile eines Flugangst Seminars am Flughafen

Vorteile

  • direkte Anwendung des Gelernten beim Abschlussflug
  • Gruppendynamik macht es leichter die Flugangst zu überwinden

Nachteile

  • sehr teuer (bis zu 840€)
  • ggf. weitere Kosten für Unterkunft und Verpflegung
  • ungeeignet, wenn man nicht vor einer fremden Gruppe über seine Angst sprechen möchte
  • hoher zeitlicher Aufwand (2 Tage)
  • auf individuelle Themen kann nur eingeschränkt eingegangen werden

Wie hat Stiftung Warentest die Flugangst Seminare bewertet?

Die Stiftung Warentest testete 2012 sieben verschiedene Anbieter von Flugangst Seminaren. Es wurden jedoch nur Seminare am Flughafen getestet, weil es damals noch keine Kurse im Flugsimulator gab.

Im Endeffekt konnten nur drei der sieben Anbieter bewertet werden, denn bei den anderen fielen die angekündigten Seminare immer wieder aus. Das ist sehr enttäuschend, zumal die Absagen teilweise erst wenige Tage vor dem Seminar erfolgten. Ein guter Kundenservice sieht anders aus.

Bei der Bewertung standen Inhalte, Methodik und Teilnehmerorientierung im Mittelpunkt. Obwohl alle Tester an Aviophobie litten, ist dem Testbericht jedoch leider keine spezifische Aussage über den Erfolg zu entnehmen. Als Testsieger ging die Agentur Texter-Millott hervor, welche die Seminare in Kooperation mit der Lufthansa durchführt. Auf dem zweiten Platz landete der Anbieter SkyCair.

Wann ist ein Einzelcoaching sinnvoller?

Auf der einen Seite kann es eine sehr hilfreiche und nutzbringende Erfahrung sein im Rahmen eines Gruppenseminars über seine Flugangst zu sprechen. Auf der anderen Seite bevorzugen manche die individuelle Betreuung im Einzelcoaching, weil im Gruppenseminar eben nur bedingt auf die individuellen Probleme jedes Einzelnen eingegangen werden kann. Und verständlicherweise ist es manchen Menschen auch schlicht unangenehm vor einer fremden Gruppe über die eigene Angst zu sprechen.

In diesen Fällen sollte ein Einzelcoaching in Erwägung gezogen werden, um die Flugangst zu überwinden. Denn die Gruppenseminare sind mit bis zu 840€ nicht gerade billig. Geld was dann für den Urlaub fehlt. Wenn dann auch noch die gewünschte Wirkung ausbleibt, ist dass sehr ärgerlich.

Ein weiterer Aspekt ist die zeitliche Flexibilität. Wer zeitlich stark eingebunden ist und wegen familiärer oder beruflicher Verpflichtungen nicht mal eben zwei ganze Tage abwesend sein kann, hat es unter Umständen schwer. Die Seminare finden zwar regelmäßig statt. An den großen Flughäfen wie Berlin oder Frankfurt meist alle 1-2 Monate. Aber wer kurzfristige Hilfe benötigt, weil in wenigen Tagen oder Wochen eine Flugreise ansteht, dem nützt das nichts. Einzelcoachings können auch kurzfristig stattfinden. Und sogar telefonisch oder online über Skype, so dass eine langwierige An- und Abreise überflüssig wird.

Auch wenn die Flugangst besonders stark ausgeprägt ist und vielleicht noch andere Ängste vorhanden sind, macht ein Einzelcoaching mehr Sinn. Denn dadurch ist eine individuelle und optimale Unterstützung sichergestellt. Bei den großen Fluggesellschaften kosten Einzelcoachings jedoch bis zu 3.200€.

Was bringt ein Flugangst Seminar nun?

Bei den Seminaren kann vielen Menschen vor allem kurzzeitig geholfen werden. Die Teilnehmer werden über die Technik aufgeklärt, so dass Geräusche und Turbulenzen eingeordnet werden können. So verlieren die angsteinflössenden, aber harmlosen Geräusche und Vorgänge ihren Schrecken. Außerdem lernen die Teilnehmer ihre Flugangst zu verstehen. Sie durchschauen wie Gedanken, Gefühle und körperliche Empfindungen der Angst zusammenhängen. Darüber hinaus werden Entspannungs- und Atemtechniken vermittelt, welche dabei helfen sollen sich zu beruhigen und die Angst zu bewältigen.

Was für Erfahrungen machen die Teilnehmer?

Bei einem Flugangst Seminar machen die Teilnehmer ganz unterschiedliche Erfahrungen. Laut dem Veranstalter der Lufthansa Flugangst Seminare nehmen dort 98% der Teilnehmer am abschließenden Kurzflug teil. Wochen nach dem Seminar sei bei 78% der Teilnehmer die Flugangst besser geworden. Das heißt, bei einem Fünftel ist die Aviophobie also nicht besser, obwohl sie an dem Abschlussflug teilgenommen haben. Und nach 1 Jahr geben noch ca. 70% an besser mit ihrer Angst vor dem Fliegen umgehen zu können. Allerdings wird nicht genauer definiert, was besser eigentlich bedeutet. Laut dem Veranstalter seien immerhin 30% der Teilnehmer völlig angstfrei beim Fliegen.

98%
nehmen am Abschlussflug teil
78%
sagen kurz ​danach Flugangst besser
70%
sagen 1 Jahr ​später Flugangst besser

​Das bedeutet trotz Abschlussflug haben

28%
1 Jahr nach dem Seminar KEINE Verbesserung

An den sinkenden Zahlen wird deutlich, dass immerhin ein gutes Drittel der Seminarteilnehmer zwar den Flug absolviert, aber keine langfristige Verbesserung erlebt. Denn dieses Drittel gibt nach einem Jahr an, dass sie trotz Flugangst Seminar nicht besser mit der Angst umgehen können. Das heißt 3 von 10 Teilnehmern leiden nach einem Jahr immernoch oder wieder mit gleicher Intensität an der Flugangst wie vor dem Seminar. Doch woran liegt das?

Warum erlebt ein Drittel der Teilnehmer keine dauerhafte Verbesserung?

Die im Seminar gelernten Entspannungs- und Atemtechniken sollen eingesetzt werden, wenn die Flugangst auftaucht. Doch dabei gibt es einen Haken. Wenn die Angstreaktion erst einmal eingesetzt hat und wie eine Lawine im Rollen ist, dann befinden sich Körper und Geist im Ausnahmezustand.

Irrtümlicherweise denkt unser Gehirn es gehe um Leben und Tod und aktiviert daher den Kampf oder Flucht Modus. Sich in diesem Moment bewusst daran zu erinnern eine bestimmte Atemtechnik oder Entspannungsmethode anzuwenden, ist extrem schwierig und erfordert sehr viel Übung. Das nötige Maß kann ein Flugangst Seminar nicht leisten, obwohl schon sehr viel Zeit darauf verwendet wird.

Das eigentliche Problem ist jedoch die fehlerhafte Bewertung des Fliegens als unmittelbare Lebensgefahr. Diese Bewertung ist unterbewusst abgespeichert, so dass bestimmte Auslöser eine Kettenreaktion in Gang setzen, welche zu den typischen Angstsymptomen wie Zittern oder Atemnot führen. Der Auslöser kann ein merkwürdiges, unbekanntes Geräusch sein, das flaue Gefühl im Bauch beim Absacken des Flugzeugs, der Anblick des Flughafens oder auch allein der Gedanke an das Fliegen. Diese Trigger können zwar mit modernen Methoden aufgelöst werden, finden jedoch in den Flugangst Seminaren keine Berücksichtigung.

In dem Werbefilm eines großen Seminaranbieters kann man sehen, dass auf dem begleiteten Abschlussflug einige Teilnehmer sogar noch Panikattacken haben. Diese müssen dann von dem anwesenden Psychologen aufgefangen werden. Die starken Angstsymptome treten auf, weil die unterbewussten Trigger noch vorhanden sind. Und die Teilnehmer sollen die Angstsymptome dann mit den Entspannungsübungen in den Griff bekommen. Wenn man auf sich allein gestellt ist, kann das sehr herausfordernd sein.

Was bringt der gemeinsame Abschlussflug?

Bei Flugangst ist es mitunter das Wichtigste das bisherige Vermeidungsverhalten zu durchbrechen und einen Flug zu absolvieren. Jedoch handelt es sich bei dem Abschlussflug im Rahmen der Seminare, um eine durchweg künstliche Situation. Man ist mit einer eingeschweißten Gruppe an Bord, welche im Verlauf des Seminars zusammengewachsen ist. Die anderen Seminarteilnehmer können einem gut zusprechen und Kraft geben. Doch vor allem ist ein geschulter Psychologe mit an Bord, der bei Problemen sofort helfend zur Seite steht.

All diese künstlichen Stützen hat man dann aber nicht mehr, wenn man zum ersten Mal alleine im Flieger sitzt und wirklich in den Urlaub will. Ich bin mir ziemlich sicher, dass dies einer der Gründe ist warum zwar fast alle Teilnehmer am Abschlussflug teilnehmen, aber langfristig dann ein gutes Drittel wieder Angst beim Fliegen verspürt. Und sich bei einem weiteren Drittel nur die Intensität verringert. Darüber hinaus handelt es sich "nur" um einen Kurzstreckenflug (ca. 1-2 Stunden). Für die meisten Flugängstlichen sind jedoch Langstreckenflüge die wahre Herausforderung. Und die dauern schonmal 10 Stunden oder mehr.

Wieso reichen rationale Argumente und technische Erklärungen meist nicht?

Du hast schon etliche Male gehört, dass Flugzeuge die sichersten Transportmittel sind, aber hat es geholfen? Nein, weil es nur beim logischen Verstand angekommen ist. Deine Flugangst entsteht jedoch im Unterbewusstsein und solange dieser Fakt dort nicht angekommen ist, bleibt sie bestehen.

Die Flugangst Kurse setzen jedoch auf eine verstandesbetonte Wissensvermittlung. Es ist durchaus wichtig den Verstand einzubeziehen und etwa Unwissenheit bezüglich der Geräusche aufzulösen. Aber solange es nicht im Unterbewusstsein ankommt, bleibt es fruchtlos. Genau aus diesem Grund ist Hypnose so hilfreich um Flugangst zu überwinden, weil wir damit direkt an das Unterbewusstsein herankommen und die falsche Bewertung verändern können. Diesen modernen Ansatz wirst Du allerdings nicht finden bei den Gruppenkursen der Fluggesellschaften.

Die Mehrheit profitiert, aber gibt es noch bessere Methoden?

Keinesfalls unterschlagen will ich jedoch, dass zwei Drittel der Teilnehmer, also die Mehrheit, von einem Flugangst Seminar profitiert. Auch nach einem Jahr geben sie an, dass die Flugangst besser geworden sei. Und ein Drittel (30%) soll laut Veranstalter sogar vollständig befreit sein von der Aviophobie.

Heutzutage gibt es jedoch moderne Techniken, die wesentlich schneller funktionieren und bessere Ergebnisse erzielen. So dass häufig bereits innerhalb weniger Stunden die Flugangst überwunden werden kann. Diese Methoden werden jedoch bei den Flugangst Seminaren der großen Airlines nicht vermittelt. ​Besonders​ hervorzuheben ist dabei die Hypnose gegen Flugangst.

Wenn Du mehr über diese Methoden erfahren möchtest, empfehle ich dir an meinem kostenlosen Online Flugangst Seminar (Webinar) teilzunehmen mit dem Titel "Die 3 Schlüssel um deine Flugangst zu überwinden und entspannt in den Urlaub zu starten". In Kürze findet es wieder statt. Trage dich jetzt in die Warteliste ein und ich benachrichtige dich sofort, wenn ein neuer Termin feststeht. Nur so kannst Du dir einen der begrenzten Plätze sichern.

Click here to add a comment

Leave a comment:

*